zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Aktuelles

Internationalisierung in Studium, Lehre und Forschung

Die Berufsakademie Sachsen setzt sich aktiv für die Internationalisierung in Studium, Lehre und Forschung ein.

Gelebte interkulturelle Vielfalt und Toleranz an unseren Standorten ist die Voraussetzung für die Internationalisierung der Berufsakademie Sachsen. Wir ermöglichen den Studierenden und Lehrenden Auslandsaufenthalte. Internationale Wissenschaftler sind an den sieben Standorten der Berufsakademie Sachsen ebenso willkommen wie Studierende unserer internationalen Partnerhochschulen.

Mit einem guten internationalen Netzwerk beraten und informieren wir Sie gern über folgende Aufgabenfelder:

  • Studierende, die in einer Praxisphase einen Auslandsaufenthalt innerhalb oder außerhalb der Europäischen Union durchführen wollen (Outgoing)
  • internationale Studieninteressierte, die ein Austauschsemester oder ihr gesamtes Studium bei uns absolvieren möchten (Incoming)
  • Wir unterstützen haupt- und nebenberufliches Lehrpersonal, das einen Auslandsaufenthalt plant oder an einer Partnereinrichtung lehren möchte (Staff Mobility).

Der Berufsakademie Sachsen wurde für ihre sieben Standorte die ECHE (ERASMUS Charta for Higher Education) zugesprochen; somit besteht die Möglichkeit für Studierende und Lehrende, u.a. am ERASMUS+ Programm teilzunehmen und Auslandsaufenthalte zu absolvieren. Nähere Informationen, auch über aktuelle Ausschreibungen, erhalten Studierende und Lehrende beim LEONARDO-Büro Sachsen.

 


Gelebte Partnerschaft mit dem Ellsworth Community College Iowa

Unser Student Rasmus Emcke berichtet aus dem Mittleren Westen

Rasmus Emcke, Student im Dienstleistungsmanagement, Vertiefung Sportmanagement am Standort Riesa, hat seine Praxisphase im ersten Quartal 2019 als Assistent des Director of Athletic und Student Life bei unserem Partner, dem Ellsworth Community College in Iowa Falls (USA) verbracht. Möglich wurde dies durch eine Förderung im Rahmen des Erasmus+ ICM-Programmes, das im Rahmen des sächsischen Konsortiums vom LEONARDO-BÜRO SACHSEN verwaltet wird. Rasmus hat in regelmäßigen Abständen aus Iowa berichtet.


Förderung durch das PROMOS-Programm

Im Jahr 2019 nimmt die Berufsakademie Sachsen mit allen 7 Standorten erstmals am PROMOS-Projekt teil. Dieses wird über den DAAD vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) ausgereicht.

Im Programm können grundsätzlich folgende Maßnahmen gefördert werden:

  • Studienaufenthalte
  • Praktika
  • Sprachkurse
  • Fachkurse
  • Studienreisen
  • Wettbewerbsreisen

Da wir im Jahr 2019 erstmals an diesem Programm teilnehmen, haben wir uns in diesem Jahr auf die Förderung von Studienreisen beschränkt. Die Standorte Riesa, Glauchau, Leipzig und Bautzen profitieren von einer FInanzierung. Ab 2020 werden wir auch die anderen Maßnahmen ausschreiben. Entsprechende Informationen werden zeitnah hier eingestellt.

t3://file?uid=6223 (PNG 18.20 kB)

 

China

China Jiliang University

Die China Jiliang University bietet den Studierenden aller Standorte der Berufsakademie Sachsen im Bereich Wirtschaft ein Zusatz-Studium, mit Doppelabschluss, berufsbegleitend mit einem attraktiven Aufwand-Nutzen-Verhältnis.

Was können Sie erwarten?

• einen international anerkannten Abschluss (Bachelor & Master) an der China Jiliang University (Staatliche Volluniversität)
• Durchführung des Auswahl-Verfahrens direkt durch die China Jiliang University
• eine interkulturelle betriebswirtschaftliche Ausbildung und Erfahrung als Grundlage für beruflichen & geschäftlichen Erfolg
• Studieren in einer der schönsten Städte Chinas – Hangzhou (Partnerstadt von Dresden, in der Nähe von Shanghai: mit dem Zug ca. 50 Minuten)

Ihre Voraussetzungen?

• Einschreibung oder erfolgreicher Abschluss eines Bachelor- (oder Master-) Programms in Deutschland
• Gute Englisch-Kenntnisse
• Offenheit, Eigen-Initiative & -Motivation, International     
…. und: Lust auf neue Menschen, exzellente Küche & pulsierendes Großstadt-Leben

Das aktuelle Angebot:

• International Economy and Trade (BA)
• Business Administration (BA)
• International Business (MA)
• Management Science and Engineering Discipline (MA)

Wie läuft das Studium ab?

Bachelor

• 8 Semester (Zeitraum: max. bis 6 Jahre, 90% in englischer Sprache)
• Deutschland: Präsens- und Online-Lehrveranstaltungen (Ergänzende LV für noch zu erbringende Credits)
• China: Präsens-Lehrveranstaltungen: 1 Semester
• Home-Workload
• Bachelor-Arbeit

Master

• 4 Semester (Zeitraum: max. bis 4 Jahre, 90% in englischer Sprache)
• Deutschland: Präsens- und Online-Lehrveranstaltungen (Ergänzende LV für noch zu erbringende Credits)
• China: Präsens-Lehrveranstaltungen: 1 Semester
• Home-Workload
• Master-Arbeit

Was bringt Ihnen diese Studienmöglichkeit?

• ein internationales Fundament in einer sich weiter vernetzenden Welt
• interkulturelles Wissen und Erfahrung des weltweit größten Marktes
• flexible Studienzeiten: Sie haben 6 bis 12 Semester Zeit und können bereits parallel Ihre berufliche Tätigkeit aufnehmen
• moderate Investition in Zeit und Kostenbefreiung für Studierende an der Berufsakademie Sachsen
• Ihre bereits an der Heimathochschule erworbenen Studienleistungen bzw. Credits werden anerkannt
• deutsche und chinesische Ansprech-Partner während der gesamten Studienzeit
• Sie erhalten einen Studentenausweis der China Jiliang University und sind berechtigt, ein Visum für Studienzwecke in China zu beantragen
• Auf- bzw. Ausbau ihres persönlichen Netzwerkes mit internationalen Kontakten

Fragen und Kontakt:

Kontaktbüro für Dresden-Hangzhou: Prof. h.c. Yujie Yao (China Jiliang University), Direktor
c/o China-Zentrum
杭州与德累斯顿联络办公室
an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Friedrich-List-Platz 1
01069 Dresden
Tel.: 0351 41725598   Email. China.Germany@gmail.com

Persönliche Termine können individuell nach Absprache vereinbart werden.

Hinweise für internationale Studienbewerber und geflüchtete Studieninteressierte

Für ausländische Studieninteressenten gibt es ein Merkblatt (PDF 1.46 MB), in dem die sprachlichen Voraussetzungen, die Frage der Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen und von Aufenthaltstiteln besprochen werden. Das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) stellt Informationen zur Aufenthaltserlaubnis für Studierende in dualen Studiengängen zur Verfügung.

Registrierte Geflüchtete müssen zu den üblichen Zugangsbedingungen

  • ihren Status als "Registrierter Flüchtling" nachweisen und
  • gegebenfalls einen TestAS-Test ablegen, falls Unterlagen zu im Ausland erworbenen Abschlüssen nicht vorgelegt werden können. Der TestAS ersetzt nicht die geforderten Sprachprüfungen (in der Regel auf NIveau C1). Im Einzelfall entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss.

TestAS ist ein zentraler, standardisierter Studierfähigkeitstest. Die Berufsakademie Sachsen stellt keine TestAS-Zertifikate aus. TestAS-Prüfungen können bei diesen Testzentren abgelegt werden.

"Registrierte Flüchtlinge" sind folgende Personen:

  • Personen mit BÜMA/Ankunftsnachweis (Meldung des Asylgesuchs vor Antragstellung gem. § 63a AsylG)
  • Asylbewerber/innen (Laufendes Verfahren - Aufenthaltsgestattung gem. § 55 AsylVfG)
  • Geduldete (Vorübergehende Aussetzung der Abschiebung - Duldung gem. § 60a AufenthG)
  • Asylberechtigte gem. Art. 16a GG/GFK (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 1 AufenthG)
  • anerkannte Flüchtlinge gem. § 3 AsylVfG (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 2 S. 1/1. AufenthG)
  • subsidiär Schutzberechtigte gem. § 4 AsylVfG (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 2 S. 1/2. AufenthG)
  • Personen mit Abschiebeschutz gem. § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 3 AufenthG)

Allgemeine Informationen zum Studium in Sachsen für geflüchtete Studieninteressierte gibt das SMWK in Englisch (PDF 564 kB), Arabisch (PDF 610 kB) und Farsi (PDF 602 kB) (Persisch).


Erasmus-Beauftragte an den Staatlichen Studienakademien

An einem Auslandspraktikum oder -studium interessierte Studierende wenden sich bitte direkt an den/die jeweilige/n Erasmus-Beauftragte/n an den Standorten. Außerdem finden an allen Standorten meist einmal pro Jahr Informationsveranstaltungen des LEONARDO-Büros Dresden statt.

Link zu Informationsveranstaltungen

Ilona Scherm

Referentin für Wissens- und Technologietransfer, Internationales und Interkulturelle Kompetenz

Standort Glauchau

Telefon +49 3763 173-135
Fax +49 3763 173-181
E-Mail E-Mail schreiben
Büro ZGS
Raum 313

Professor Dr. Daniel Raabe

Beauftragter für internationale Angelegenheiten

Standort Bautzen

Telefon +49 3591 353-280
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 113

Prof. Dr. Ute Schloderer

Dozentin

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-313
Fax 037756 / 70-2107
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 218
Prof. Dr. phil. Jürgen Smettan

Prof. Dr. phil. Jürgen Smettan

Dozent, Erasmus-Beauftragter

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-714
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.312

Prof. Dr. Annett Pflug

Studiengangleiterin Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik

Standort Glauchau

Telefon 03763/173-522
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 403

Prof. Dr. Christian Thöne

Leiter der Studienrichtung Bankwirtschaft, Beauftragter Hochschulsport

Standort Leipzig

Telefon +49 341 42743-572
Fax +49 341 42743-331
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 404

Prof. Dr. Juliane Fuchs

Studiengangleiterin Handel und Internationales Management

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 121
Fax 03741/5709 - 129
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.1.19
Link Zum Profil

Prof. Dr. Frank Thunecke

Dozent

Standort Riesa

Telefon +49 3525 707-640
Fax +49 3525 733-613
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 1.304
Copyright © 2018 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung