zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt
Sprache wählen
Menu

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Aktuelles

Aktuelle Informationen für Studierende aus dem Ausland im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Das Studentenwerk Dresden, Abt. Internationales, hat uns wichtige Informationen (PDF 395 kB) zur Verfügung gestellt für Studierende, die aus einem Risikogebiet einreisen.

Näheres, vor allem zum Verhalten in den Wohnheimen, finden Sie auf der Seite des Studentenwerkes Dresden.


Incoming - internationale Studierende an der Berufsakademie Sachsen

Die Dualen (Bachelor-)Studiengänge der Berufsakademie Sachsen stehen auch Studieninteressierten aus dem Ausland offen. Ganz gleich ob sie ein Austauschsemester, ein Praktikum oder ein vollständiges Studium anstreben: Sie sind herzlich willkommen!

Folgend haben wir alle für Sie relevanten Informationen zusammengetragen.

 

Zulassungsvoraussetzungen/Sprachliche Voraussetzungen

Für ausländische Studieninteressenten gibt es ein Merkblatt (PDF 1.46 MB), in dem die sprachlichen Voraussetzungen, die Frage der Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen und von Aufenthaltstiteln besprochen werden. Das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) stellt Informationen zur Aufenthaltserlaubnis für Studierende in dualen Studiengängen zur Verfügung.

 

Registrierte Geflüchtete müssen zu den üblichen Zugangsbedingungen

-  ihren Status als "Registrierter Flüchtling" nachweisen und

- gegebenfalls einen TestAS-Test ablegen, falls Unterlagen zu im Ausland erworbenen Abschlüssen nicht vorgelegt werden können. Der TestAS ersetzt nicht die geforderten Sprachprüfungen (in der Regel auf Niveau C1). Im Einzelfall entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss.

TestAS ist ein zentraler, standardisierter Studierfähigkeitstest. Die Berufsakademie Sachsen stellt keine TestAS-Zertifikate aus. TestAS-Prüfungen können bei diesen Testzentren abgelegt werden.

"Registrierte Flüchtlinge" sind folgende Personen:

-  Personen mit BÜMA/Ankunftsnachweis (Meldung des Asylgesuchs vor Antragstellung gem. § 63a AsylG)

-  Asylbewerber_innen (Laufendes Verfahren - Aufenthaltsgestattung gem. § 55 AsylVfG)

- Geduldete (Vorübergehende Aussetzung der Abschiebung - Duldung gem. § 60a AufenthG)

- Asylberechtigte gem. Art. 16a GG/GFK (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 1 AufenthG)

- anerkannte Flüchtlinge gem. § 3 AsylVfG (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 2 S. 1/1. AufenthG)

- subsidiär Schutzberechtigte gem. § 4 AsylVfG (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 2 S. 1/2. AufenthG)

- Personen mit Abschiebeschutz gem. § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG (Aufenthalt gem. § 25 Abs. 3 AufenthG)

Allgemeine Informationen zum Studium in Sachsen für geflüchtete Studieninteressierte gibt das SMWK in Englisch (PDF 564 kB) (PDF 564 kB), Arabisch (PDF 610 kB) (PDF 610 kB) und Farsi (PDF 602 kB) (PDF 602 kB) (Persisch).

 

Immatrikulation

Wenn Sie sich an der Berufsakademie Sachsen für einen unserer dualen Studiengänge einschreiben möchten, dann finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Studienakademie unter "Vor dem Studium" Informationen über formale und persönliche Voraussetzungen und genaue Hinweise über Ihren Weg zum Studium bei uns.

 

ECTS

Das European Credit Transfer System ECTS wurde 1989 im Rahmen von ERASMUS eingeführt. Es ist das einzige Credit System, das mit Erfolg getestet wurde und in ganz Europa verwendet wird.

Die Bewertung der Leistung des/der Studierenden wird auch weiterhin durch eine lokal vergebene Note anhand der deutschen Notenskala von 1 bis 5 dokumentiert. Diese Note wird ergänzt durch eine ECTS-Note. Im Fall des Transfers von Credits ist diese Ergänzung unverzichtbar, sie empfiehlt sich aber auch bei der reinen Akkumulation von Credits, da sie Aufschluss über das relative Abschneiden des/der Studierenden gibt und auch in das Diploma Supplement aufgenommen werden sollte. Da die ECTS-Note eine relative Note ist und keine feste Umrechnung in das deutsche Notensystem erfolgt, stellt die nachstehende Tabelle (PNG 44 kB) lediglich eine unverbindliche Orientierung dar.

 

Wohnen an unseren Standorten

Das Thema „Wohnen“ ist an unseren sieben Standorten unterschiedlich geregelt; manche unserer Studienakademien verfügen über eigene Wohnheime, manche sind an das örtliche Studentenwerk angeschlossen und nutzen dessen Angebot, manche haben Verträge mit lokalen Anbietern. Nachstehend finden sich die Links zu den entsprechenden Seiten der Standorte:

Bautzen: https://www.ba-bautzen.de/waehrend-des-studiums/wohnen-leben-in-bautzen

Breitenbrunn: https://www.ba-breitenbrunn.de/waehrend-des-studiums/wohnen-leben-in-breitenbrunn

Dresden: https://www.ba-dresden.de/waehrend-des-studiums/wohnen-leben-in-dresden

Glauchau: https://www.ba-glauchau.de/waehrend-des-studiums/wohnen-leben-in-glauchau

Leipzig: https://www.ba-leipzig.de/waehrend-des-studiums/studieninformationen

Plauen: https://www.ba-plauen.de/waehrend-des-studiums/studieninformationen/

Riesa: https://www.ba-riesa.de/waehrend-des-studiums/wohnen-leben-in-riesa

 

Krankenversicherung

In Deutschland ist eine Krankenversicherung Pflicht. Bedingungen, Tarife und Kostenerstattungen können aber sehr unterschiedlich sein. Deshalb sollten Sie sich so früh wie möglich Informationen einholen und nach einer passenden Krankenversicherung suchen. Haben Sie keinen Nachweis über eine Krankenversicherung, ist die Einschreibung an einer Hochschule nicht möglich. Eine Liste aller gesetzlichen Krankenkassen finden Sie hier.

Es gibt auch zahlreiche private Krankenkassen in Deutschland, die allerdings oft deutlich teurer sind. Zudem ist es schwer, in eine gesetzliche Krankenkasse zu wechseln, wenn man einmal privat versichert ist.

Mit einigen Ländern (u. a. EU-Mitgliedsländern) bestehen Sozialversicherungsabkommen. Das heißt, die Versicherung aus Ihrem Heimatland kann in Deutschland anerkannt werden. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Unterlagen Sie für die Anerkennung benötigen.

Wenn Sie sich für ein komplettes duales Studium an der Berufsakademie Sachsen entschieden haben, dann werden Sie durch Ihren Praxispartner ohnehin in der gesetzlichen Krankenkasse versichert.


Erasmus-Beauftragte an den Staatlichen Studienakademien

Ansprechpartner_innen an den Standorten und in der ZGS

Professor Dr. Daniel Raabe

Standort Bautzen

Telefon +49 3591 353-280
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 113

Prof. Dr. Ute Schloderer

Dozentin

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-313
Fax 037756 / 70-2107
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 218
Prof. Dr. phil. Jürgen Smettan

Prof. Dr. phil. Jürgen Smettan

Dozent, Erasmus-Beauftragter

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-714
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.312

Prof. Dr. Annett Pflug

Studiengangleiterin Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik

Standort Glauchau

Telefon 03763/173-522
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 403

Prof. Dr. Christian Thöne

Leiter der Studienrichtung Immobilienwirtschaft, Beauftragter Hochschulsport

Standort Leipzig

Telefon +49 341 42743-572
Fax +49 341 42743-331
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 404

Prof. Dr. Juliane Fuchs

Studiengangleiterin Handel und Internationales Management

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 121
Fax 03741/5709 - 129
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.1.19
Link Zum Profil
Foto von Prof. Dr. Frank Thunecke

Prof. Dr. Frank Thunecke

Dozent

Standort Riesa

Telefon +49 3525 707-640
Fax +49 3525 733-613
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 6.210

Ilona Scherm

Referentin für Wissens- und Technologietransfer, Internationales und Interkulturelle Kompetenz

Standort Glauchau

Telefon +49 3763 173-135
Fax +49 3763 173-181
E-Mail E-Mail schreiben
Büro ZGS
Raum 313
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.