zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt
Sprache wählen
Menu

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Aktuelles

Informationen für Outgoings der Berufsakademie Sachsen

Trotz des straff getakteten dualen Studiums sind auch Auslandsaufenthalte möglich. Während an den Universitäten und Hochschulen Studienaufenthalte der Normalfall sind, ist dies im dualen Studium eher der Ausnahmefall - aber nicht unmöglich. Allerdings ist hier eine sehr enge Absprache Ihres Studiengangleiters mit der ausländischen Partnerhochschule in Bezug auf Angleichung und Anerkennung der Studienleistung erforderlich. In manchen Studiengängen wird das von den Inhalten her einfacher sein.

Eine Möglichkeit, praktische Arbeitserfahrung in einem anderen Land zu sammeln, ist das Auslandspraktikum, das Sie in einem Ihrer Praxissemester absolvieren können. Voraussetzung ist natürlich – wie auch beim Auslandsstudium – das Einverständnis Ihres Praxispartners. Aber Sie gewinnen bei einem Auslandspraktikum persönliche Skills, Sie verbessern Ihre Fremdsprachkenntnisse – Erfahrungen, die sich sowohl persönlich als auch beruflich absolut auszahlen und sicher auch Ihren Praxispartner überzeugen.

Erste Ansprechpartner bei Interesse an einem Auslandsaufenthalt, sei es in Europa oder auch weltweit, sind die Erasmus-Beauftragten an den Standorten und die Referentin für Internationales/IKK in der Zentralen Geschäftsstelle.

Zwar fördert die Berufsakademie Sachsen selbst keine Auslandspraktika, allerdings gibt es verschiedene Anlaufstationen, die Ihnen behilflich sein können. Wenn Sie ein Praktikum in einem der Erasmus-Programmländer (innerhalb und außerhalb Europas) anstreben, ist das Leonardo-Büro Sachsen  in Dresden Ihr Ansprechpartner. Dort erhalten Sie kompetente Informationen zur Bewerbung und Förderung Ihres Aufenthaltes sowie zur Vertragsvorbereitung und -abwicklung. Es finden auch regelmäßig Info-Veranstaltungen des Leonardo-Büros an allen unseren Standorten statt. Bitte beachten Sie, dass Sie während Ihres Bachelorstudiums sowie nochmals während eines eventuell sich anschließenden Masterstudiums jeweils eine Förderung für ein Auslandspraktikum von bis zu sechs Monaten und zusätzlich für ein Auslandsstudium von ebenfalls bis zu sechs Monaten erhalten können. Möglich ist auch die Förderung eines Auslandspraktikums im unmittelbaren Anschluss an Ihr Bachelorstudium; wichtig dafür ist, dass Sie sich beim Leonardo-Büro bewerben, so lange Sie noch an der Berufsakademie Sachsen immatrikuliert sind.

Studierende der Berufsakademie Sachsen, die ein Auslandsstudium/-practikum außerhalb von Europa absolvieren oder einen Sprachkurs im Ausland belegen möchten, können sich auch um ein PROMOS-Stipendium bewerben.  Dazu bewerben Sie sich direkt bei der Referentin für Internationales/IKK der Berufsakademie Sachsen. Die aktuelle Ausschreibung finden sich auf dieser Seite unter "Ausschreibungen"..

Daneben stellen wir hier Angebote von unseren (internationalen) Partnern vor, die weitere Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten bieten (Sprachkurse, weiterführende Studienangebote, Praktika…). Außerdem sollten Sie Ihren Praxispartner nach internen Möglichkeiten fragen, z.B. in einer internationalen Filiale oder einem Zulieferer/Kunden des Praxispartners.

Erasmus plus – 3 überraschende Fakten zum Erasmus + Programm: https://www.youtube.com/watch?v=wmQinDk6nig
Auslandspraktikum mit Erasmus +: https://www.youtube.com/watch?v=kTQgPk2_nYg

 

PROMOS

Die Berufsakademie Sachsen nimmt seit 2019 am PROgramm zur MObilität der Studierenden (PROMOS) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) teil. Dieses Programm wird jährlich ausgereicht, um kürzere Auslandsaufenthalte (bis zu 6 Monaten) wweltweit zu unterstützen; Länder, die durch das Erasmus-Programm gefördert werden, sind in der PROMOS-Förderung ausgeschlossen.. Möglich sind Studienaufenthalte, Praktika und Sprachkurse. Für die Auswahl sind bestimmte Kriterien zu beachten; das Stipendium muss innerhalb des betreffenden Kalenderjahres ausgegeben werden. Die Einzelheiten finden sich in der jeweils aktuellen Ausschreibung.

erforderliche Formulare: Bewerbungsformular, (DOCX 22 kB)
Learning Agreement  (DOC 38 kB)
Letter of Confirmation (DOC 38 kB)
 

PROMOS-Stipendienkommission

Um ein transparentes  Auswahlverfahren bei der Vergabe der PROMOS-Stipendien zu gewährleisten, wurde eine Kommission eingerichtet, der Mitglieder aller sieben Studienakademien und die Referentin Internationales/IKK der ZGS angehören. Den Vorsitz der Kommission hat ab Juli 2020 Prof. Dr.-habil. Kerry U. Brauer (Leipzig).


Erfahrungsberichte von Studierenden

Die Schweiz statt Neuseeland: Pferdegestützte Pädagogik in den Bergen

Isabell Augusta berichtet mit einem Tagebuch von ihrem Auslandspraktikum in Entlebuch/CH

Isabell Augusta, seit 2018 im Studiengang Soziale Arbeit (Studienrichtung Soziale Dienste) am Standort Breitenbrunn eingeschrieben, hat durch das DAAD-Programm PROMOS ein Teilstipendium für ein Auslandspraktikum bekommen. Geplant war, im Mai 2020 für zwei Monate nach Neuseeland zu reisen. Die Pläne mussten geändert werden, wie so vieles im Jahr 2020, und aus dem Sommer wurde der Herbst, aus Neuseeland die Schweiz, genauer gesagt ein Reiterhof in Schüpfheim im Kanton Luzern. Von ihren Aufgaben und Erlebnissen dort berichtet Isabell, selbst begeisterte Reiterin und Fotografin, in einem fortlaufenden Tagebuch, das wir hier (PDF 3.08 MB) (Teil 1) einstellen.

Gelebte Partnerschaft mit dem Ellsworth Community College Iowa

Unser Student Rasmus Emcke berichtet aus dem Mittleren Westen

Rasmus Emcke, Student im Dienstleistungsmanagement, Vertiefung Sportmanagement am Standort Riesa, hat seine Praxisphase im ersten Quartal 2019 als Assistent des Director of Athletic und Student Life bei unserem Partner, dem Ellsworth Community College in Iowa Falls (USA) verbracht. Möglich wurde dies durch eine Förderung im Rahmen des Erasmus+ ICM-Programmes, das im Rahmen des sächsischen Konsortiums vom LEONARDO-BÜRO SACHSEN verwaltet wird. Rasmus hat in regelmäßigen Abständen aus Iowa berichtet.

Im Studiengang Agrarmanagement im Mittleren Westen der USA

Hightech in der Landwirtschaft hautnah - diese Erfahrungen machte Luise, Studentin im Studiengang Agrarmanagement am Standort Dresden, im Herbst 2019. Dank des Programms Erasmus + International Credit Mobility konnte sie zwei Monate bei unserem Partner Ellsworth Community College und auf Family Farms den spannenden Alltag der US-amerikanischen Landwirte erleben. Hier ist ihr kurzer Bericht.

Praktikum in Omsk/Russische Föderation

Alexandra Okolzin, Studentin im BWL-Dienstleistungsmanagement mit Vertiefung Eventmanagement in Riesa, berichtet von ihrem Aufenthalt in Omsk, 25.11.2019 - 07.02.2020. Das Praktikum wurde unterstützt aus dem Programm Erasmus + ICM. Wir danken auch unseren Partnern in Omsk, dem International Office der Dostoevsky Omsk State University für Vermittlung des Praktikums und Betreuung während des Aufenthaltes sowie dem LEONARDO-Büro Dresden für die organisatorische Abwicklung.

Hier der Bericht von Alexandra Okolzin: "Trotz der kalten Jahreszeit werde ich nur wärmste Erinnerungen an den Aufenthalt in Omsk behalten. Denn während dieses Auslandsaufenthaltes hatte ich das Glück, wunderbare und außergewöhnliche Menschen zu treffen, echte Freunde zu finden und meinen Horizont enorm zu erweitern. Aus beruflicher Sicht konnte ich mithilfe des aufgeschlossenen und dynamischen Teams der OJSZ Sladonezh umfangreiche praktische Erfahrungen im Marketingbereich sammeln, sowie meine sozialen und kommunikativen Fähigkeiten erweitern und meine Sprachkenntnisse nicht nur in Russisch, sondern auch in Spanisch und Englisch verbessern.

Daraus lässt sich nur ein Fazit ziehen: Ein längerer Aufenthalt in einem beliebigen Land gibt einem die Chance, alltägliche Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und verändert und ergänzt somit die eigene Sicht auf die Welt. Deshalb wünsche ich es jedem diese Erfahrung wenigstens einmal im Leben gemacht zu haben."

 

Eindrücke aus Omsk

Ansprechpartner_innen an den Standorten und in der ZGS

Professor Dr. Daniel Raabe

Standort Bautzen

Telefon +49 3591 353-280
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 113

Prof. Dr. Ute Schloderer

Dozentin

Standort Breitenbrunn

Telefon 037756 / 70-313
Fax 037756 / 70-2107
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 218

Prof. Dr. Annett Pflug

Studiengangleiterin Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik

Standort Glauchau

Telefon 03763/173-522
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 403
Prof. Dr. phil. Jürgen Smettan

Prof. Dr. phil. Jürgen Smettan

Dozent, Erasmus-Beauftragter

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-714
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.312

Prof. Dr. Christian Thöne

Leiter der Studienrichtung Immobilienwirtschaft, Beauftragter Hochschulsport

Standort Leipzig

Telefon +49 341 42743-572
Fax +49 341 42743-331
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 404

Prof. Dr. Juliane Fuchs

Studiengangleiterin Handel und Internationales Management

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 121
Fax 03741/5709 - 129
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.1.19
Link Zum Profil
Foto von Prof. Dr. Frank Thunecke

Prof. Dr. Frank Thunecke

Dozent

Standort Riesa

Telefon +49 3525 707-640
Fax +49 3525 733-613
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 6.210

Ilona Scherm

Referentin für Wissens- und Technologietransfer, Internationales und Interkulturelle Kompetenz

Standort Glauchau

Telefon +49 3763 173-135
Fax +49 3763 173-181
E-Mail E-Mail schreiben
Büro ZGS
Raum 313
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.