Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt
Sprache wählen
Menü

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Fragen und Antworten zum Dualen Studium an der Berufsakademie Sachsen

Fragen zum Dualen Studium an der Berufsakademie Sachsen

Duales Studium an der Berufsakademie Sachsen - Was bedeutet das?

Die Berufsakademie Sachsen mit ihren sieben Studienakademien in Bautzen, Breitenbrunn, Dresden, Glauchau, Leipzig sowie Plauen und Riesa bietet ein dreijähriges duales Studium in den Bereichen Wirtschaft, Technik sowie Sozial- und Gesundheitswesen in über 40 Studiengängen an. Die Studierenden werden sowohl in den Studienakademien als auch bei den jeweiligen Praxispartnern auf eine berufliche Tätigkeit vorbereitet. Im Vierteljahresrhytmus wechseln sich Theorie- und Praxisphasen im Unternehmen ab.

Nach erfolgreichem, dreijährigem Studium verleiht der Freistaat Sachsen einen anerkannten Abschluss Bachelor. Dieser ist dem Bachelorabschluss der Hochschulen in jeder Hinsicht gleichgestellt. Die Vermittlungsquote ist überdurchschnittlich hoch. Im Anschluss besteht für die Absolventen die Möglichkeit, ein Masterstudium an einer Hochschule aufzunehmen, sofern die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind.        

Vorteile des Dualen Studiums Berufsakademie Sachsen

  • Alleinstellungsmerkmal des dreijährigen Studiums ist das duale Prinzip: Wirtschaft und Wissenschaft kooperieren bei der anspruchsvollen akademischen und zugleich praxisorientierten Ausbildung auf Hochschulniveau.
  • Studierende der Berufsakademie Sachsen absolvieren ihr duales Studium in nur drei Jahren, erwerben in dieser Zeit zugleich wichtige berufliche Erfahrung, und stehen somit als akademisch qualifizierte Fach- und Führungskräfte dem Arbeitsmarkt sofort zur Verfügung.
  • Im Rahmen des Ausbildungsvertrages mit dem Praxispartner erhalten dual Studierende der Berufsakademie Sachsen während ihres Studiums eine feste monatliche Vergütung. Dadurch sind sie finanziell unabhängig.
  • Neben Professorinnen und Professoren vermitteln auch qualifizierte Fach- und Führungskräfte während der Theoriephasen praxisrelevantes Wissen aus ihrem Fachgebiet, das die Studierenden direkt in den darauffolgenden Praxisphasen anwenden können.
  • kein Numerus Clausus (NC)

Wie kann ich mich bewerben? Was sind Zugangsvoraussetzungen?

Unsere Zugangsvoraussetzungen und Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Die Berufsakademie Sachsen bietet über 40 Duale Studiengänge in den Fachbereichen Wirtschaft, Technik sowie Gesundheits- und Sozialwesen.
Zur Übersicht

Werden Studiengebühren erhoben?

Die Berufsakademie Sachsen ist eine staatliche Einrichtung. Es gibt keine Studiengebühren.

Wie finde ich einen Praxispartner?

Für die Suche nach einem Praxispartner haben Sie die Möglichkeit sich bei einem Praxispartner aus der jeweiligen Praxispartnerliste des Studiengangs zu bewerben oder ein Unternehmen "mitzubringen". Wenden Sie sich hierfür gern an den jeweiligen Studiengangleiter.

Wie kann ein Unternehmen Praxispartner werden?

Alle Informationen Praxispartner an der Berufsakademie Sachsen zu werden hier.

Umwandlung zur Dualen Hochschule Sachsen

Auf dem Weg zur Dualen Hochschule

Die Berufsakademie Sachsen befindet sich auf dem Weg zur Dualen Hochschule Sachsen.

In den jahrelangen Bestrebungen den Weiterentwicklungsprozess der Berufsakademie Sachsen zur Dualen Hochschule Sachsen voranzutreiben, sind wir ein großes Stück vorangekommen:

  • Aufnahme des Weitentwicklungsvorhabens zur Dualen Hochschule im Koalitionsvertrag des Freistaates Sachsen (2019-2024)
  • Bekenntnis der Landräte des Freistaats Sachsen, auf ihrer Konferenz am 11. Juni 2020, zur Umwandlung der Berufsakademie Sachsen in die Duale Hochschule Sachsen mit einem eigenständigen Profil
  • Januar 2021: der sächsische Staatsminister für Wissenschaft Sebastian Gemkow bestätigt medial seine Unterstützung der Umwandlung zur Dualen Hochschule Sachsen
  • Unsere Praxispartner wünschen den Umwandlungsprozess

zur Unterstützerseite Duale Hochschule Berufsakademie Sachsen

Doch was bedeutet die Umwandlung zur Dualen Hochschule für die einzelnen Akteure?

  • Durch den rechtlichen Status als Hochschulabschlüsse sind die Abschlüsse direkter vergleichbar (und bewertbar) mit anderen Hochschulabschlüssen.
  • Für international etablierte Unternehmen muss der Abschluss der dualen Absolventen im Ausland nicht „erklärt“ werden und die Zielgruppe der Bewerber wird erweitert
  • Die Rekrutierung von Studierenden wird durch die Aufwertung als Hochschulstudium verbessert (Quantität und Qualität)
  • Anschlussmöglichkeit: Bzgl. der Weiterbildung dualer Absolventen stehen den Mitarbeitern grundsätzlich alle berufsbegleitenden Angebote offen.
  • Wissens- und Technologietransfer sowie angewandte Forschung durch gleichberechtigte Teilnahme an Forschungsförderprogrammen/ Bildungskrediten von Bund und Ländern wird erleichtert
  • Rechtlicher Status als Hochschulabschluss (akademischer Grad)
  • Voraussichtlich Nachgraduierung der Abschlüsse als Hochschulabschlüsse auch für Absolventen und Absolventinnen
  • Rechtliche Gleichstellung bzgl. weiterführenden Studienmöglichkeiten (z.B. Masterstudium) – bisher Gleichwertigkeit durch KMK-Beschluss
  • Passfähige Masterstudiengänge: ergänzende berufsbegleitende, inhaltlich passfähige, duale Masterstudienangebote, die auf die speziellen, praxisintegrierten, dualen Bachelorstudienangebote aufbauen im sächsischen Hochschulraum
  • Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und Einkommensaussichten der AbsolventInnen des dualen Studiums mit akademischem Grad
  • Der Studierendenrat als Gremium (nach SächsBAG) wird den Organen der Studentenschaft gemäß Sächsischem Hochschulfreiheitsgesetz in allen Rechten und Pflichten gleichgestellt
  • Durch den neuen Status wird die Sichtbarkeit auf Online-Portalen (Hochschulkompass, CHE-Ranking etc.) breiter, da wir dann auch dort „gleichwertig“ sind, die Berufsakademie Sachsen ist leichter zu finden

Unsere Mitarbeiter_innen der Berufsakademie Sachsen sind wesentlich für die Sicherung des Dualen Studiums. Die Entwicklung zur Dualen Hochschule bedeutet Stärkung der Rolle und Erweiterung der Multiplikatorenfunktion:

  • Höhere Attraktivität und Bindungskraft für Lehrpersonen und Professoren und Professorinnen (Rekrutierung) durch Gleichstellung mit dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz
  • Erweiterung der Zugänge und Förderungen für Entwicklungs- und Forschungsmöglichkeiten
  • Höhere Attraktivität für nebenberufliche Dozenten durch verbesserte Rahmenbedingungen (u.a. Honorare) sowie Attraktivität als Hochschule
  • Studienplätze fallen unter die Förderkriterien des Bundes für Studienplätze im Hochschulpakt (Finanzierung)

Zu den Standorten der Berufsakademie Sachsen

Zu den Seiten und FAQ´s der Staatlichen Studienakademien der Berufsakademie Sachsen:

Bautzen
Breitenbrunn
DresdenFAQ´s Dresden
Glauchau / Fragen Studieninteressierte
Plauen
Riesa

Alle Seiten der Staatlichen Studienakademien der Berufsakademie Sachsen geben unter dem Menüpunkt "Studieninteressierte" detaillierte Informationen zum Dualen Studium. Weiterhin sind unter "Studienangebot" die Details zu den einzelnen Studiengängen veröffentlicht.

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.