Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Aktuelles

Informationsveranstaltung für Fördermöglichkeiten Personalmobilität

12. Mai 2022

Die Kooperation der Berufsakademie Sachsen mit dem LEONARDO-Büro Sachsen bietet im Programm Erasmus + nicht nur Fördermöglichkeiten für Studierendenmobilität ins Ausland. Auch für Lehrpersonen und das Verwaltungspersonal gibt es Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung.

Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ – die Berufsakademie Sachsen ist dabei

06. Mai 2022

In der zweiten Förderrunde konnten die sächsische Initiative (inkl. Berufsakademie Sachsen) überzeugen – insgesamt 55 Hochschulen erhielten von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) den Zuschlag.

CHE Hochschulranking 2022 erschienen - Lob für alle Studiengänge für Studienorganisation und Ausstattung

03. Mai 2022

CHE Hochschulranking 2022 erschienen - Holz- und Holzwerkstofftechnik sowie Maschinenbau mehrfach in der Spitzengruppe – Lob für alle Studiengänge für Studienorganisation und Ausstattung

Internationales Interesse am Dualen Studium

25. April 2022

Das sächsische bzw. deutsche Modell des Dualen Studiums ist auch international von Interesse. So hat der Präsident der Berufsakademie Sachsen, Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Hänsel, in den vergangenen Jahren zahlreiche internationale Vorträge gehalten.

Bewerberbörse startet sowie Kampagne „Studium mit Gehalt“

11. April 2022

Seit Anfang April 2022 ist die Bewerberbörse der Berufsakademie Sachsen gestartet. Parallel startet nach den Kampagnen „Zukunft? Na klar!“ (2020) und „Wir sagen Danke“ (2021) die diesjährige Kampagne der Berufsakademie Sachsen „Studium mit Gehalt“.

Willkommen an Sachsens Hochschulen - ЛАСКАВО ПРОСИМО ДО ВИЩИХ НАВЧАЛЬНИХ ЗАКЛАДІВ САКСОНІЇ

06. April 2022

ЛАСКАВО ПРОСИМО ДО ВИЩИХ НАВЧАЛЬНИХ ЗАКЛАДІВ САКСОНІЇ

Treffpunkt Lehre – ein neuer, standortübergreifender Austausch über Herausforderungen und Ideen für eine aktivierende Lehre an der Berufsakademie Sachsen

05. April 2022

Digitalisierung, Kompetenzorientierung, Studierendenzentrierung – die Herausforderungen für die Hochschullehre haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Um die Lehrenden...

Standorte

Berufsakademie Sachsen Standorte
Leipzig Staatliche Studienakademie
Riesa Staatliche Studienakademie
Dresden Staatliche Studienakademie
Glauchau Staatliche Studienakademie
Plauen Staatliche Studienakademie
Breitenbrunn Staatliche Studienakademie
Bautzen Staatliche Studienakademie

Sächsischer Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow zu Gast an der Berufsakademie Sachsen

17. März 2022

Studium mit Gehalt

Sächsischer Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow zu Gast an der Berufsakademie Sachsen

Bereits zum zweiten Mal besucht Staatsminister Sebastian Gemkow am 16. März 2022 Glauchau, Sitz der Zentralen Geschäftsstelle und einer von sieben Standorten der Berufsakademie Sachsen. Bei seinem ersten Besuch verschaffte er sich einen umfassenden Überblick zu den vielfältigen Forschungstätigkeiten im Bereich angewandte Forschung an der Berufsakademie Sachsen.

Bei seinem Besuch an der Berufsakademie Sachsen (Standort Glauchau) stand der Austausch zur Dualen Hochschule Sachsen im Fokus. Herr Staatsminister Sebastian Gemkow bekräftigte erneut die notwendige Umwandlung zur Dualen Hochschule zum 01. Januar 2025. Die Vorbereitungen dafür laufen. Darüber hinaus ging es im Gespräch um die Entwicklungen des Bundeskompetenzzentrums für Kälte- und Klimatechnik sowie die Erweiterung des Studiengangs Versorgungs- und Umwelttechnik der Staatlichen Studienakademie Glauchau um die Vertiefungs- und perspektivisch Studienrichtung Kälte- und Klimatechnik. Ende 2021 konnte die Akademie Kooperationsvereinbarungen mit der thermofin GmbH, der Futron GmbH, der Compact Kältetechnik GmbH und der Sparkasse Chemnitz schließen. Diese beinhalten u.a. die Einrichtung einer auf drei Jahre angelegten Stiftungsdozentur für Kälte- und Klimatechnik. Diese ist formal an der TuCed – dem An-Institut für Transfer und Weiterbildung - angesiedelt. Der Stelleninhaber wird nicht nur Lehr- und Betreuungsaufgaben an der Staatlichen Studienakademie Glauchau übernehmen, sondern auch einen berufsbegleitenden Masterstudiengang entwickeln. Perspektivisch soll in Glauchau auch eine entsprechende Professur an der Berufsakademie Sachsen eingerichtet werden.

Auch im Bereich der angewandten Forschung geht es an der Berufsakademie Sachsen weiter voran. Etwa 6,7 Mio EUR wurden allein im Jahr 2021 an der Berufsakademie Sachsen für Forschungsprojekte angefragt. Einen Großteil davon wurde von Frau Prof. Dr.-Ing. habil. Nickel und ihrem Team für drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte an der Staatlichen Studienakademie Glauchau beantragt (2,2 Mio EUR). Für den Forschungsbereich: Neue Werkstoffe für die additive Fertigung („3D-Druck“) und umweltfreundliche Kunststoffgalvanik - InnoHarz („innovative Harze für die Stereolithographie“) - wurde für den Projektantrag jetzt der Auftrag zur Einreichung ausgelöst.

Prof. Dr. Frauke Deckow (Direktorin der Staatlichen Studienakademie Glauchau) nutzte die Gelegenheit, um das neue Leitungsteam vorzustellen (Prof. Dr. Nils Fröhlich, Ständiger Vertreter der Direktorin, Michael Scheffler, Verwaltungsleiter, Prof. Dr. Annett Pflug, Studienbereichsleiterin Wirtschaft, Prof. Dr. Torsten Olschewski, Studienbereichsleiter Technik, Robert Schönherr , Laborleiter).

Über die Berufsakademie Sachsen

Die Berufsakademie Sachsen mit ihren sieben Studienakademien in Bautzen, Breitenbrunn, Dresden, Glauchau, Leipzig sowie Plauen und Riesa bietet ein dreijähriges duales Studium in den Bereichen Wirtschaft, Technik sowie Sozial- und Gesundheitswesen in über 40 Studiengängen an. Die 4.370 Studierenden werden sowohl in den Studienakademien als auch bei den jeweiligen Praxispartnern auf eine berufliche Tätigkeit vorbereitet. Nach erfolgreichem, dreijährigem Studium (inzwischen 31.633 Absolvent_innen) verleiht der Freistaat Sachsen einen anerkannten Abschluss „Bachelor“. Dieser ist dem Bachelorabschluss der Hochschulen in jeder Hinsicht gleichgestellt. Die Vermittlungsquote der Absolventen ist mit über 90 Prozent überdurchschnittlich hoch. Im Anschluss besteht für die Absolventen die Möglichkeit, ein Masterstudium an einer Hochschule aufzunehmen, sofern die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind.

Leitungsteam BA in Glauchau
von links: Staatsminister Sebastian Gemkow, Herr Scheffler, Prof. Deckow, Herr Schönherr, Prof. Nickel, Prof. Fröhlich, Prof. Pflug, Prof. Olschewski
von links: Staatsminister Sebastian Gemkow, Herr Scheffler, Prof. Deckow, Herr Schönherr, Prof. Nickel, Prof. Fröhlich, Prof. Pflug, Prof. Olschewski
Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.